Jump to content

Highlights

Außergewöhnliche Inhalte aus der Community, handverlesen durch uns.

3 Uhr nachts, kann nicht schlafen.
 
Dann machen wir hier mal einen Thread auf, um über den wohl kleinsten Ferrari zu berichten, den es zur Zeit zu kaufen gibt - den Abarth 595. 
Hier möchte ich die Geschichte zum Tracktool festhalten und immer wieder Updates posten - scheint ja doch eine kleine Fangemeinde hier zu geben.
  • 46 Antworten


Wiesmänner sind keine Briefmarken, die man ins Album steckt und nicht verwendet. Sie sind Autos und Autos wollen gefahren werden. Manchmal schnell, manchmal weit.


 
Hier geht’s um’s „weit“ - nämlich an das Westende Kontinentaleuropas, genauer „Cabo Sao Roche“ in Portugal nahe Sintra.


  • 18 Antworten

Servus CP Gemeinde,
wollte hier kurz meine 2,5 Monate Erfahrungen mit unserem „Erst-Ferrari“ anmerken!
Es handelt sich um einen 360er Spider, gekauft im November 2016
  • 7 Antworten

Wie einige ja bestimmt mitbekommen haben hatten wir bei unserem kleinen CP-Treffen vom letzten Samstag einen kleinen unerfreulichen Zwischenfall. Wir sassen gemütlich beim Kaffee als plötzlich jemand in die Runde fragte ob der 348 zu uns gehört....falls ja sollten wir dort besser nicht mehr Rauchen.
  • 86 Antworten

Zum Preis eines Basis-Golf 7, wohlgemerkt. Für ziemlich genau diese Summe taucht das 4200 Coupé GT plötzlich in der Sparte "Meine Suchen" mit den Kriterien "Maserati, Neu/Gebraucht, EZ von 1999 bis 2007, Umkreis 100 Km" auf. Ich lese nur noch "Grün" und "Schaltgetriebe", klicke die Anzeige fix an und verifiziere, ob es sich tatsächlich um einen Handschalter handelt. Dann verliebe ich mich ...
  • 36 Antworten

Es gibt Dinge, die kann man verdrängen, aber nicht vergessen. So könnte man mein Verhältnis zur Nordschleife beschreiben, deren Anziehungskraft ich in den letzten 3 Jahren mit Abstinenz begegnet bin. Nun war es also an der Zeit, die alte Bekannte mal wieder zu treffen. Freitagmittag ging es über eine mit Baustellen, Regenschauern und Unfällen übersäte A3 von Passau nach Nürburg. Für das obligatorische Abendessen in der Pistenklause war ein Tisch zu 20.15 Uhr reserviert, der übrigens auf die Minute genau von meinen zwei Mitfahrern und mir besetzt wurde.
  • 22 Antworten

Ferrari, Lamborghini, Porsche.
In diesem Forum geht es natürlich hauptsächlich um diese Marken – zurecht. Amerikaner, dazu noch Klassiker, werden hier wohl eher weniger auf grosses Interesse stossen.
 
So ging es mir lange Zeit auch. Strassenkreuzer und Musclecars fand ich zwar immer schön anzusehen, interessierten mich aber bisher nicht sehr gross. „Fahrerisch und technisch anspruchslos“, „in Grossserie produziert“, „sowieso alles verbastelt“, „nur zum cuisen da“ waren meine Vorurteile. Auch nach wie vor gilt mein Interesse primär der europäischen Fahrzeugelite.
  • 20 Antworten

Eine sehr lesenswerte emotionale Story!
--------------------
Vor einigen Tagen pünktlich zu Weihnachten
gab es Post vom Autohaus Gohm, Singen.
Der 458 Italia sei da und zur Probefahrt werde geladen.
Ein Gedanke reifte langsam und überlegt.
  • 37 Antworten

Kurz zu meiner Geschichte - mein Traum war schon immer ein Ferrari. Das war einer der Gründe wieso ich mich selbstständig gemacht habe. Vor 3 Jahren hatte ich mich dann noch nicht so richtig getraut einen Ferrari zu kaufen und wählte dann eine Corvette C6 Grand Sport Convertible. Die war neu und hatte Werksgarantie, die ich auch gleich brauchte .  Das war ein tolles Auto und wir hatten viel Spaß damit. Sobald aber bei Ausfahrten auch ein Ferrari dabei war, wanderten meine Blicke gleich wieder dort hin. Diese extreme Anziehungskraft kann ich gar nicht richtig beschreiben, aber ihr wisst sicher was ich meine. Über ein Jahr später fasste ich dann den Entschluss einen Ferrari zu kaufen...
  • 399 Antworten

Wie der Titel schon aussagt
Leistungsziel über 500PS
Geplant und durchgeführt wird dafür:
Fächerkrümmer rechts links (Abgasanlage wird dazu noch erstellt)
optimiertes Saugrohr (oben Serie unten im Bild bearbeitet)
  • 574 Antworten

So, wir sind zurück aus Norwegen! Da ich nach wie vor nicht verstehen kann, daß es mir niemand gleich tut - nämliche Pässe schrubben, dachte ich mir, daß ich mit einem kleinen Reisebericht ein bißchen Werbung für dieses wunderschöne Süd-Norwegen schreibe.

1.200km, 1.000 Wasserfälle, 100 Tunnel, 12 Fähren und nur 10 Überholvorgänge!
Die Wetterprognosen für den ersten Tag in Norwegen waren sehr düster, 20mm Regen und 100% Regenwahrscheinlichkeit sind nicht das, was man sich mit einem Speedster wünscht, aber der Reihe nach:
  • 20 Antworten

Ich bin vor kurzem an die Karosserie des March M1, der 1980 in Le Mans an den Start ging, gekommen. Der Zustand ist zum Teil nicht mehr so besonders und ich habe praktisch nur drei sehr große GFK/CFK Teile und die zwei Türen dazu. Auch wenn das ganze sicher nur sehr schwer zu realisieren ist und vieleicht auch irgendwann einfach wieder verworfen wird möchte ich es dennoch versuchen aus dem ganzen wieder ein Auto zu machen.
  • 264 Antworten

Seit GT40_101 seinen wunderbaren Thread über die Nordschleifenerlebnisse eröffnet hat, habe ich Euch ja einen Nachbericht meines ersten Rennstreckenwochenendes in Imola versprochen.
Ein bisschen aufgeregt war ich doch schon, schließlich befand ich in einem Dilemma: bin ich zu langsam, laufe ich Gefahr auf ewig aus der Familie ausgeschlossen zu werden, bin ich zu schnell, endet mein Fahrvergnügen in der ersten Kurve. Da bekommt das Wort "Ausritt" mit dem 488 eine ganz eigene Bedeutung. Irgendwo dazwischen fand ich meine Gefühlslage wieder.
Und dennoch: als ich die Einladung erhielt, an dem Wochenende in Imola teilzunehmen, war mir sofort klar, dass ...
  • 13 Antworten

Der ein oder andere, mit dem ich auch persönlich in Kontakt stehe, hat schon mitbekommen, das ich meinen 430Spider in grigio silverstone nun gegen einen 458 Italia getauscht habe. Den Fred benenne ich, nach einigen Vorbildern hier im CP (LG an Jochen?), wie ich nun zum stärksten, hochpreisigsten und wie ich hoffe, besten Wagen in meinem bisherigen Autofahrerleben gekommen bin.
  • 33 Antworten

Vor ein paar Tagen bin ich auf einen Karton alter Bilder gestossen.
Die damit verbundenen Erlebnisse sind nun wieder sehr präsent, hier nun ein paar prägende Beispiele der letzten 38 Jahre, die Qualität bitte ich zu entschulgen, da ich überwiegend Bilder abfotografiert habe.
  • 40 Antworten

In den letzten Jahren ist es für mich eine schöne Tradition geworden, in Mai die Alpen zu überqueren um in Italien die Mille Miglia zu besuchen. Dabei auch immer ein paar Tage in Maranello zu verbringen, macht diesen kleinen Autoliebhaber-urlaub natürlich noch schöner.
 
Dieses Jahr sollte die Reise zum ersten Mal im eigenen Ferrari stattfinden. Mein Vater war nur allzu gerne bereit, für fünf Tage den Beifahrersitz zu belegen, was für ihn gleichzeitig die erste Begegnung mit meinem 360 Modena wurde.
  • 5 Antworten

Ich habe den F12 seit nun genau 2 Jahren und habe ca. 12000 km damit zurückgelegt. Ich gebrauche den Wagen für die Langstrecke hauptsächlich im Trockenen und bevorzuge hohe Stundendurchschnitte.
Ich habe/bin bisher nur Mercedes/AMG gefahren und bin für meine Belange damit gewiß nicht unzufrieden. Meine weiteren Autos sind 2 S-Klassse W140 und ein SL 55 AMG.
 
Ich wollte mir eigentlich immer einen SLR kaufen. Aus verschiedenen Gründen sollte es dazu nicht kommen.
  • 14 Antworten

Dass es mir die Autos aus den 90er-Jahren sehr angetan haben, ist vermutlich bereits bekannt. Dieses Jahrzehnt meiner Jugendzeit war sehr prägend für meinen heutigen Autogeschmack.
 
Die meisten Autos dieser Epoche hatten einfach noch richtig Charakter, welcher durch technische und optische Innovation sowie durch den „verschwenderischen Boom“ Anfangs der Neuzigerjahre geprägt war. Insbesondere Sportwagenhersteller haben sich nach einer eher technikmüden Zeit dann Ende der Achziger wieder getraut, was richtig gewagtes auf die Räder zustellen, ich denke da an die an die Zwölfzylinder von BMW und Mercedes oder die Turbofahrzeuge wie F40, 959, EB110 oder XJ220.
  • 35 Antworten

Meinen Urlaub in Berlin wollte ich mit einem Freundschaftsdienst abschließen, der für mich maximalen Urlaubsspaß bedeutet, nämlich am Auto Schrauben. Ein Freund und seit kurzem 996 turbo Besitzer klagt über das katastrophale Fahrverhalten seines serienmäßigen 996 turbo. Meine anfänglichen Zweifel an seiner fachlichen Bewertung dieser ehemaligen Krone des Deutschen Sportwagenbaus wurden durch eine gemeinsame Fahrt zerstreut. Das Auto war wirklich eine Katastrophe, leichte Fahrbahnunebenheiten brachten den 996 zum Knarzen und Vibrieren, und das nach 110.000 km Laufleistung, also nach 911 Rechnung quasi Neuwagenzustand.
  • 17 Antworten

ch habe im letzten Jahr beschlossen, meinen Ferrari 328 GTS BJ 1987 einer kompletten Restauration zu unterziehen. Es gab zwar schon mal vor 4 Jahren den vorsichtigen Versuch einer "Verjüngungskur" nur hat mir das Ergebnis im Nachhinein nicht wirklich gefallen.
Der Unterboden war durch die Tieferlegung in arge Mitleidenschaft gezogen worden Beulen, Dellen und Kratzer von 25 Jahren Benutzung haben ihre Spuren hinterlassen.
  • 222 Antworten

Ein Auto, dessen Wartungsheft nach 80.000 Kilometern abbricht, das mit blattgefederter Starrachse ohne Teleskopstoßdämpfer (stattdessen altmodische Hebeldämpfer) daherkommt – so was will sich doch keiner in die Garage stellen, oder?
Man kommt ins Grübeln, wenn dem sieben handgeschaltete Vorwärtsgänge, unbezahlbares Offenfahrvergnügen und urig-bollernde Geräuschkulisse gegenübergestellt werden.
Moderne Autos entsprechen diesen Kriterien nicht, selbst kontinentaleuropäische aller Nachkriegsjahrgänge fallen durch das Prüfschema. So was bauen nur Briten (Engländer, um genau zu sein).
  • 8 Antworten

Dieser Thread soll der Start für eine ganze Serie zum Porsche 993 Speedster werden - neben dem 993 turbo nach meinem persönlichen Geschmack die Ikone der luftgekühlten 911er Porsche. 8)
 
Mit dem 993 turbo habe ich mich seit der ersten Ankündigung in der auto motor und sport (1993) identifiziert und durchgängig beschäftigt. Ich war bei diesem Modell von Beginn an am Ball und 2007 nach mehrjähriger Suche in der glücklichen Situation mir mein Traumexemplar zu sichern. Dieses Auto wird von mir nach wie vor gehegt und gepflegt, aber auch jedes Jahr ein paar tausend Kilometer bewegt. Daran wird sich zukünftig nichts ändern.
  • 61 Antworten

Und im Anfang war das Wort.

Nein, nein. Das war früher. Viel früher.

Heute ist das anders, heute stehen am Anfang natürlich Bilder. Es folgen jede Menge Bilder, die ich bei der Erstbesichtigung geschossen habe:

Extrem wichtig bei der Auswahl für mich, Teil 1:
Es mußte die Vergaser-Version sein, nicht die darauf folgende Einspritzer-Version.
  • 3 Antworten

So, dann will ich euch auch mal zeigen was ich in meiner Freizeit (wenn vorhanden) so treibe.

Ich habe schon seit einigen Jahren mit dem Gedanken gespielt mir einen "alten" Alfa Bertone zuzulegen, Favorit war der 1750 GTV. Leider sind sehr gute Autos fast nicht mehr zu finden und so habe ich diese Idee ziemlich lange mit mir herumgetragen ohne wirklich aktiv zu werden.

Dann kam der Tag, da hat ein gewisser Vespasian hier aus dem Forum seinen Giulia-Thread eröffnet und sofort war ich wieder verliebt...also nicht in den User sondern in die Giulia
  • 376 Antworten

Jetzt ist es offiziell und ich möchte nicht versäumen, Euch über die Teilnahme der Scuderia Ponyhof bei der diesjährigen Oldtimer Rallye Donau Classic zu informieren.
Vom 23. Juni bis 25. Juni 2016 findet dieses Jahr zum bereits elften Mal die Donau Classic rund um Ingolstadt statt: eine Rallye, die inzwischen weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt ist.
 
Besonders freut uns CP’ler natürlich, dass die Firma Luimex die Donau Classic dieses Jahr zurück nach Pfaffenhofen holt. Es wird vor Ort am Samstag, den 25. Juni 2016, eine Wertungsprüfung bei der Luimex, Ledererstraße 7, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm geben. Hierzu gibt es sicherlich auch bald einen eigenen Thread, denn selbstverständlich sind alle CP’ler hierzu gerne willkommen und - wie ich die Luimex kenne - ist für Verpflegung ausreichend gesorgt.
  • 82 Antworten

×