Blog S.Schnuse

  • Einträge
    5
  • Kommentare
    8
  • Aufrufe
    922

Workshop - Porsche 964/993 Kupplungshydraulik

S.Schnuse

364 Aufrufe

Wenn mein 964 nach längerer Fahrt im Stadtverkehr unterwegs war, fiel das Kupplungspedal ein paar cm nach hinten. Das kann verschiedene Ursachen haben, z.B. Luft in der Leitung, alte Bremsflüssigkeit oder kaputte Nehmer/Geberzylinder. Da ich kein Freund halber Sachen bin, und keine Lust auf mühselige Fehlersuche habe, wurde einfach alles ausgetauscht.

1135225297_LmTrn-XL.jpg

Bei der Wahl der Ersatzteile wurde beim Geberzylinder auf bewährte Porsche Qualität zurückgegriffen. Da das Ersatzteil für den 964 nicht mehr lieferbar ist, gibt es nur noch den Geberzylinder aus dem 993 (993 423 171 00), der aber mit dem 964 Teil identisch ist. Beim Nehmerzylinder wollte ich mal etwas Neues ausprobieren, und zwar den roten MPL Zylinder. Die Firma MPL Tuningparts Ltd. fertigt eigentlich Motorrad Tuningteile für Ducati und Aprilia, aber in einer Kleinserie gab es diesen Tuning Nehmerzylinder, der aufgrund seiner geänderten Kolbengröße und der Teflonbeschichtung 30% geringere Pedalkräfte verspricht. Also schaun mer mal.

1074971778_HQi9f-XL.jpg

Der Blick auf die Pedalerie verrät schonmal eine kaputte Sicke am alten Geberzylinder. Die Sicke war innen leicht ölig, und ich nehme mal an dass der Kunststoff von der Bremsflüssigkeit angegriffen wurde. Es war also kein Fehler einen neuen Geberzylinder zu kaufen. Kostenpunkt: 100 € inkl. MwSt. im Porsche Zentrum.

Der Austausch war an und für sich kein großes Problem, nur ist dabei einiges an Bremsflüssigkeit ausgelaufen. Anschließend habe ich eine ganze Dose Bremsenreiniger und eine Rolle ZEWA gebraucht, um das wieder alles sauber zu machen. :oops:

1135230142_GccSc-XL.jpg

Der Ausbau des Nehmerzylinders war keine Freude. Ich hatte es erst von unten versucht - keine Chance. Letzendlich konnte ich mir einen Weg durch das hintere, linke Radhaus bahnen. Wie man hier sieht, sah der Nehmerzylinder nicht mehr ganz frisch aus.

1135230508_iG3YU-XL.jpg

Selbst im Innenleben war ein haufen Dreck. Ich frage mich, wo sowas in einem geschlossenen System herkommen kann?

1135225880_CFAJA-XL.jpg

Da der rote MPL Zylinder ohne Innenleben geliefert wird, muss man den alten Nehmerzylinder sorgsam kannibalisieren. Bei der Gummisicke hatte ich penibelst darauf geachtet, diese nicht zu beschädigen. Es wäre äußerst ärgerlich, wenn man wegen eines Stück Gummis einen ganzen neuen Nehmerzylinder kaufen müsste. Aber es hat gehalten.

1135226361_xGTtr-XL.jpg

Das gereinigte Innenleben des Altteils wird im MPL Zylinder montiert.

1135226888_TzbjS-XL.jpg

Die Sicke drauf.

1135227847_W3c8E-XL.jpg

... und fertig ist das Teil zum Einbau.

1135230943_KznNa-XL.jpg

Die Arbeitsstätte, übrigens bei -7°C Außentemperatur.

1135231674_z8NLU-XL.jpg

Die Entlüftung ging übrigens sehr komfortabel mit dem HAZET 4969-1/3 Bremsenentlüftungsgerät. Kostenpunkt hier: 65 €. Allein die Arbeitserleichterung ist das wert. Man braucht aber noch einen Druckluftanschluss dazu, aber der ist bei mir vorhanden.

1135232149_MGvHF-XL.jpg

Der Einbau erfolgte blind mit dem linken Arm in den Tiefen des 964, weil man sich bei den beengten Verhältnissen entscheiden muss: Entweder Gucken, oder Schrauben.

Dummerweise kann ich jetzt nicht mal einen Praxisbericht liefern, da der 964 momentan im Winterschlaf ist. Erste subjektive Eindrücke beim Kuppeln im Stand sprechen aber dafür, dass der Pedaldruck ungefähr dem meines BMW 323i entspricht, also spürbar leichter geht als vorher.

Genaueres erfolgt bei Bedarf im April.




0 Kommentare


Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden