Blog S.Schnuse

  • Einträge
    5
  • Kommentare
    8
  • Aufrufe
    889

how to buy a 911...

S.Schnuse

341 Aufrufe

... oder der Anfang einer (hoffentlich) wunderbaren Freundschaft.

Jeder Mensch, der eine Leidenschaft für schöne Autos hat und sich für Sportwagen interessiert, denkt früher oder später mal über den 911 nach. Dabei ist der 911 in wundersamer Weise ein Auto, welches nicht unbedingt mit jedem Modellwechsel an Attraktivität gewinnt, wobei das natürlich stark von den individuellen Ansprüchen abhängig ist. Mein Herz schlug schon lange für den 964, denn eigentlich mag ich ein problemloses Auto zum Fahren, aber dennoch einen Klassiker. Das G-Modell oder die alten 911er sind mir technisch zu antik, der 993 sieht schon nicht mehr wie der klassische 911er aus. Kurzum, der 964 ist meine erste Wahl.

Ca. zwei Monate lang habe ich jeden Tag die Autobörsen durchforstet, und musste dabei feststellen, dass bezahlbare und brauchbare 964er (mein Limit waren 20.000 €) innerhalb von 24h verkauft waren und ich immer zu spät kam. Vor 3 Wochen dann gab es wieder eine neue Anzeige, lückenlos Scheckheft, Handschalter, kein Schiebedach - mein Lastenheft war erfüllt. Ein Anruf, die Zusage am nächsten Tag vorbei zu kommen und so nahmen die Dinge ihren Lauf. Der 11er stand südlich von München, und unser LittlePorker-Fan hat sich auch noch bereit erklärt, mir beim Kauf beratend zur Seite zu stehen.

Also wurde am nächsten Tag um 14 Uhr ausgestempelt, die Garage auf gemacht, sich in den M3 gesetzt....... --> und nun kommt es. Wer behauptet ein Auto habe keine Seele, der sei an dieser Stelle eines besseren belehrt! Der M3, welcher mich 4 Jahre lang ohne Probleme von A nach B brachte, sprang nicht an. Kann das Zufall sein? Ich sage nein, er wusste genau dass er bald seinen Stammplatz in meiner Garage mit einem Zuffenhausener teilen muss, ich glaube das nimmt er mir auch jetzt noch übel. Mein Nachbar hat dann versucht mir Starthilfe zu geben, das half nichts, aber nach mehrfachen Anschieben sprang er doch sehr widerwillig an. Um mich ein bißchen mit ihm zu versöhnen, habe ich ihm noch bei Stahlgruber eine neue Batterie spendiert.

Nachdem der LittlePorker-Fan unterwegs eingesammelt wurde, standen wir überpünktlich beim Verkäufer auf der Matte. Das Garagentor öffnete sich gaaaanz langsam, und da stand er dann: der amazonasgrüne 964, bereit zur Probefahrt. Im Übrigen bin ich noch nie einen 911er gefahren, deswegen war die Probefahrt eine Premiere in doppelter Hinsicht. Der erste Eindruck? Komisch! Fährt sich irgendwie nicht wie ein normales Auto, aber wahrscheinlich soll das so sein. Aber LittlePorker-Fan bestätigte, dass das Auto gut fährt. Die Historie war nachvollziehbar, das Scheckheft lückenlos, also was soll man da lange rummachen - der Wagen wurde angezahlt, der Kaufvertrag unterschrieben, und dann hieß es noch eine Woche warten.

Letzten Freitag hab ich dann um 07.30 Uhr auf der Meldestelle 5-Tageskennzeichen gekauft, deren Zahlenfolge übrigens exakt den letzten 5 Ziffern meiner Telefonnummer entspricht. Ist zwar Zufall, ich deute es aber trotzdem als Zeichen. :wink:

Nach der Arbeit, die leider notwendig ist um solche Auto zu finanzieren, ging es dann mit dem Zug nach München. Freitag nachmittag, die ganze Welt ist unterwegs, der Zug war brechend voll, mitten drin ein Mann mit einem Haufen Bargeld und ein paar Kennzeichen. :(

To make a long story short, nachdem der Verkäufer das Geld in den Händen hielt und wir die Kennzeichen ans Auto montierten, ging es ab auf die A9 nach Berlin, wo ich grad eine Woche Urlaub mache und den 11er in den Winterschlaf verfrachten werde. Trotz seinen stolzen 277.000 km lief er problemlos (auch mal 260) und hat mir die letzten 5 Tage richtig Spass gemacht.

Er hat zwar seine Wehwechen, so ist der Kupplungsnehmerzylinder undicht und das Heizgebläse rattert, aber da ist zweitnaher Ersatz bereit. Übrigens ist so ein Kupplungsnehmerzylinder im Porsche Zentrum billiger als bei ebay.

Hier nun noch ein paar Bilder:

1070157556_JkhNn-L.jpg

1070142553_YvL3f-L.jpg

1070143652_S9WLx-L.jpg

1074738344_xHdBE-L.jpg

In diesem Haus in Berlin habe ich 1992 gewohnt, als dieser 911er das Licht der Welt erblickte.

1074737110_aJqVy-L.jpg

Nun im Winterschlaf


1 Person gefällt das


5 Kommentare


Offensichtlich ist LittlePorker-Fan als "Einkaufhelfer" erste Wahl - wie man so hört.

Gratuliere zum Schwaben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Toller Beitrag!

Viel Spass mit deinem "Lebenstraum"

Ich hoffe Du bleibst der M Gemeinde trotzdem treu :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gratuliere Dir. Jetzt hoffe ich nur, dass Du auch dieses Auto so schön im Drift bewegst wie die M3.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Tolle Geschichte! Mal wieder Danke fürs teilhaben lassen und viel Spass mit dem Hobel.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Stefan - erste Sahne Bericht. Kann richtig mit dir mitfühlen. Der M-Gemeinde wird er uns schon nicht entwischen hoff ich !

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden